Dienstag, 21. März 2017

Rezension- Love is blind


Rezension zu "Love is blind- Gesamtausgabe ", was mir freundlicher Weise von Sophia Chase zur Verfügung gestellt wurde- Vielen Dank!




Preis: 14,99 (4,99 auf dem Kindle)
Seitenzahl: 557
Verlag: Klarant Verlag




Emily und ihre Mutter habe riesige Probleme: Sie stecken unter berghohen Schulden und bekommen auch immer wieder Warnungen. Emilly benötigt viel Geld und arbeitet deshalb in einem Nobelstripclub in London, weil sie so sehr schnell auf viel Geld kommt. Sie wohnt mit ihrer Kollegin zusammen und beide verstehen sich super gut. Emily verabscheut aber alle Gäste aus dem Stripclub und lässt auch keinen näher an sich ran, bis Tom und Nick auftauchen. Beide sind steinreich, sehr attraktiv und sehr dominant. Sie machen Emily ein Angebot bei dem auch sehr sehr viel Geld eine Rolle spielen, die Emily trotzdem zu tiefst schockiert. Was das für ein Angebot ist und ob Emily dem zusagt, muss jeder für sich selbst lesen.




Emily, Tom und Nick waren sehr tolle Hauptcharaktere mit sehr viel Tiefe. Sie wussten wer sie waren und was sie vom Leben wollen. Es waren sehr erwachsene Charaktere, die genau wussten, wie sie handeln wollen. Die Handlungen aller Charaktere waren sehr verständlich und nachvollziehbar. Emily ist eine Protagonistin, die sich zwar fertig entwickeltt hat, aber im Laufe des Romans entfaltet sie sich in einigen Bereichen und dadurch bringt sie sich selbst dem Leser näher. Nick, den ich persönlich mehr mochte als Tom, war ein sehr dominanter Typ, der trotzdem einen weichen Kern hat. Er war ein toller männlicher Hauptcharakter, den man während des Romans lieben gelernt hat. Wie alle Menschen haben diese Charaktere auch ihre eigenen Defizite, mit denen sie aber leben lernen und leben können. 

Der Schreibstil ist wirklich sehr gut und einfach zu lesen, sodass man einfach durch die Seiten fliegt und in kürzer mit einem Buch fertig ist. Der Schreibstil ist locker und leicht. Auch in diesem Roman von Sophia Chase tauchen sehr viele Sexszenen auf, die auch bis ins kleinste Detail beschrieben wurden. Aber auch in diesem Roman gab es ein paar Rechtschreib- und Zeichenfehler über die man aber drüberlesen konnte.

Die Kapitel sind abwechselnd aus Emilys und Nicks Sicht geschrieben, das Abwechslung in die Story gebracht hat. Man konnte beide Sichten kennenlernen und beide Sichten nachvollziehen. Was mich am Wechsel gestört hat, war, dass nicht angezeigt wurde aus welcher Sicht man liest. Es ist nur durch drei Sternchen getrennt. Man ist am Anfang sehr verwirrt und weiß nicht in welcher Sicht man ist. Ich fände es besser wenn man am Anfang schreiben würde aus welcher Sicht nun gelesen wird. 

Was mich ein bisschen gestört hat, war die Menge an Sex, die durch die ganzen Bücher hindurch auftauchen. Ich hatte am Anfang wirklich große Sorgen, dass es nur um den Sex gehen wird und der Geschichte die Tiefe fehlen wird. Das hat sich in den nächsten Büchern, aber geändert und die Geschichte hat an Tiefe gewonnen.

Das Cover ist kitschig, aber trotzdem sehr erfrischend. Es ist zwar nicht eines der schönsten Cover, aber trotzdem akzeptabel. Es ist in frischen und sommerlichen Farben gehalten und macht auf sich aufmerksam. 



Im Gesamten war es eine gute Reihe, die man lesen kann. Es ist unterhaltsam und spannend. Man möchte unbedingt wissen wie es zwischen den drei Charakteren weitergehen wird. Ich empfehle jeden, der sich dieses Buch kaufen möchte, sich direkt die Gesamtausgabe zuzulegen, denn man liest beide Bücher direkt in einem Rutsch durch.

Von mir bekommt "Love is blind" 4 von 5 Blümchen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension- Rock my Soul

Hallo meine Lieben! Es tut mir so leid, dass ich lange nicht mehr rezensiert habe, aber privat war bei mir einiges los..Heute kommt also di...