Dienstag, 16. Mai 2017

Rezension- Slow Burn

Rezension zu "Slow Burn- Entfesseltes Verlangen von Maya Banks. Vielen Dank an netgalley.de und an den LYX Verlag für dieses Rezensionsexemplar.




Seitenzahl: 400 
Preis: 10,00
Verlag: LYX
Autorin: Maya Banks
Hier kaufen: Amazon
Zum Verlag: LYX
Bisher erschienen:
  1. Slow Burn- Dunkle Hingabe
  2. Slow Burn- Verhängnisvolle Begierde
  3. Slow Burn- Gefährliche Lust





Eliza Cumming ist furchtlos und bereit ihr Leben für ihr Team, die sie Familie nennt zu riskieren. Doch dann holt ihre Vergangenheit sie ein und sie schwebt wieder in höchster Gefahr, denn der Killer, den sie mal hinter Gitter gebracht hat, ist nun auf freiem Fuß und möchte sich rächen. Eliza beschließt dies nun selbst zu bekämpfen und für Gerechtigkeit zu sorgen, denn diesen Killer kann sie unmöglich frei rumlaufen lassen. Doch sie hat nicht mit Wade Sterling gerechnet, der keine andere Frau mehr ansehen kann ohne sich Eliza vorzustellen. Er weiß, dass Eliza zu ihm gehört und er die Frau, die er liebt nicht verlieren darf.


Das Cover ist mit das schönste von allen Teilen bisher. Mir gefällt die Harmonie und das Zusammenspiel der Farben. Es passt auch sehr gut zum Inhalt der Story, da dies ein erotischer Roman ist und mit diesem Cover assoziiert man definitiv einen erotischen Roman.

Mit dem Schreibstil bin ich immer noch auf Kriegsfuß. Zum Einen könnte mich der Schreibstil echt beeindrucken, wenn er aus der Ich- Perspektive geschrieben wäre. Leider war dies nicht der Fall und deshalb konnte ich mich nicht in die Geschichte hineinversetzen und mich mit den Protagonisten identifizieren. Ich finde auch, dass viel zu viel beschrieben wurde. Dadurch entstanden einigen Längen. Es gab auch sehr wenige Dialoge, die die Geschichte auflockern würden.

Die Kapitel waren viel zu lang (oder mir kam es so vor), weil ich auf dem Kindle gelesen habe, kann ich nicht sagen, wie lang die Kapitel wirklich waren, aber beim Lesen waren sie für mich viel zu lang und langatmig. Mir hat außerdem das Persönliche gefehlt, weshalb ich mich mit dem Protagonisten in keinster Weise identifizieren konnte, und somit wurden die Kapitel nochmal länger für mich.

Eliza ist eine unnahbare, aber starke Protagonistin, die es selbst am Anfang nicht versteht. Sie wird noch von Albträumen heimgesucht, aber nichtsdestotrotz geht sie mit ihrer Vergangenheit relativ gut um. Wade hingegen ist ein arroganter und provokanter Mann, der es auch mal liebt Eliza auf die Palme zu bringen. Aber meiner Meinung nach habe ich zwischen den beiden keine besondere Chemie gespürt. In meinen Augen passen die beiden nicht gut zueinander und harmonieren nicht, was mir in einer Liebesgeschichte bisher noch nie passiert ist.



Ich wurde echt sehr von diesem Buch enttäuscht und kann es definitiv keinem weiterempfehlen, es tut mir echt leid. Für die gute Idee und das Cover werde ich an dieser Stelle noch zwei Blümchen verteilen, aber mehr hat dieses Buch leider echt nicht verdient. Es hat mich echt fast in eine Leseflaute gesteckt...









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension- King of Los Angeles

Hallöchen! Heute bekommt ihr meine Rezension zu "King of Los Angeles- Verliebt in einen Rockstar" von Sarah Saxx. Vielen Dank an ...